Vegetarisch gefüllte Spitzpaparika

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Vorbereitungszeit
20 min.
Koch-/Backzeit
50 min.
Schwierigkeitsgrad
mittel
Geeignet für
4 Personen
Menüart
Hauptspeise
Mitglied
Veröffentlicht
6 Stk.
Spitzpaprika, rot
100 g
Bulgur
250 ml
Wasser
1 TL
Brühe
1 Stk.
Zwiebel
1 Stk.
Knoblauchzehe
4 Stangen
Lauch
250 ml
passierte Tomaten
Basilikum, frisch
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
100 g
Erdamer Käse, gerieben
2 EL
Sonnenblumenöl
Ajvar
Vegetarisch gefüllte Spitzpaparika
Anzeige

Diese gefüllten Spitzpaprika erfreuen nicht nur den vegetarischen Gaumen! Die Füllung aus Bulgur nimmt die Aromen der Gewürze und Kräuter harmonisch auf. Eine Hauptmahlzeit mal ganz ohne Fleisch!

  1. Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken.
  2. Das Unterteil vom Omnia-Backofen ca. 1 Min. bei voller Flamme erhitzen. Omnia-Form draufstehen und 1 Eßl. Öl zufügen. Zwiebelwürfel und gehackten Knoblauch zufügen (Vorsicht: HEIß!). Alles ca. 2 Min., bei geschlossenem Deckel, glasig dünsten.
  3. Bulgur zufügen. Kurz untermischen und weitere 2 Min. im geschlossenem Omnia weiter anschwitzen.
  4. Wasser mit Brühe mischen und aufgießen. Im geschlossenem Omnia-Backofen weitere 6 Min. bei halber Flamme quellen lassen.
  5. Gaskocher ausstellen (Deckel NICHT abheben!) und weitere 10 Min. abkühlen lassen.
  6. Spitzpaprika waschen.
  7. Einen seitlichen Keil längs in 4-5 Spitzpaprika schneiden (je nach Größe). Paprikakeil beiseite legen. Die Spritzpaprika entweder mit den Fingern oder einen Löffel aushöhlen.
  8. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Eine Spitzpaparika und die Paprikakeile in kleine Würfel schneiden.
  9. Bulgur in eine Schüssel füllen und mit Gemüse und geriebenen Käse mischen. Spitzpaprika damit füllen.
  10. Einige Basilikumblätter grob hacken.
  11. Passierte Tomaten in die Omnia-Form schütten.
  12. Mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver kräftig würzen. Basilikum zufügen und alles kurz verrühren.
  13. Die gefüllten Spitzpaprika in die Tomatensauce legen. Alles 30 Min. bei halber Flamme fertig backen.
  14. Nach Ende der Garzeit die Soße ggf. mit Ajwar (Paprikapaste) abschmecken.

Noch keine Kommentare vorhanden. Hinterlasse den ersten Kommentar!

Du musstangemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.