Geschrieben am

Neues Kochbuch!!!

Omnia-Kitchen - One-Pot, Aufläufe & Gratins

Seit heute ist das neue Kochbuch "OMNIA-KITCHEN" - One-Pott, Aufläufe & Gratins erhältlich!

Gerade dieses Kochbuch lag mir sehr am Herzen und auf viele Punkte wollte/musste ich Rücksicht nehmen:

  • -einfach sein
  • -schnell gehen
  • -wenig Aufwand
  • -lecker schmecken

Schon unserer Großmütter wussten die Einfachheit von "One-Pot" zu schätzen. Damals waren diese allerdings unter der Bezeigung "Eintöpfe" allgegenwärtig. Wir sind ja jetzt moderner 😉 . Und wie das mit dem Modernen so ist, wird aus deutsch ("Eintopf") plötzlich englisch ("One-Pot"). Irgendwie sind wir doch bekloppt, oder??? 😀 .

Für die Zubereitung von One-Pot wird nur sehr wenig Geschirr benötigt und ist daher gerade für die Campingküche oder die Arbeit in der Kombüse ideal! Alles wird direkt in der Omnia-Form zubereitet. Allerdings empfehle ich trotzdem, die Zutaten in einer großen, separaten Schüssel zusammen zurühren. Dies bleibt dir aber überlassen 😉 . Spätestens, wenn die Zutaten beim umrühren alle links und rechts rüber fallen oder durch den Kamin purzeln, wirst du an mich denken 😀 .

Auch bei der Zubereitung der Aufläufe und Gratins wurde darauf geachtet, so wenig Geschirr wie nötig zu benutzen. Daher werden auch die Aufläufe und Gratins direkt im Omnia-Backofen zubereitet. Die einzige Ausnahme hierbei ist die Lasagne! Aber die Lasagne ist es Wert 😀 . Diese wird Schritt-für-Schritt erklärt, da eine Zubereitung im Omnia-Backofen geringfügig anders ist. Dies ist auch das einzige Rezept, was aufwendiger ist.

Der Omnia-Backofen hat ein Fassungsvermögen von 2l, wobei man lediglich 1,7l verwenden sollte. Dies hat natürlich die Folge, dass man z.B. nicht eine ganze Zucchini verarbeiten kann, sondern eventuell nur eine halbe. Aber keine Angst...ihr könnt, in irgendeinem anderen Rezept, immer die übriggebliebene Zutaten weiterverwerten. Wo soll man mit denResten sonst auch hin, bei dem kleinen Kühlschrank 😉 . Deswegen möchte ich dir auch den Tipp geben, unter Berücksichtigung der Zutaten, gleich für 2 Tage deinen Einkauf zu planen.

In diesem Kochbuch "OMNIA-KITCHEN - One-Pot, Aufläufe & Gratins" findest du moderne Rezepte, die einfach und schnell zuzubereiten sind!

Und für alle Rezepte kann ich nur sagen:

Macht es wir unsere Großmütter! Bereitet das One-Pot bereits am Vorabend vor. Geschmacklich wird man es merken. Der Linseneintopf von Oma hat am nächsten Tag doch auch besser geschmeckt, oder?? 😀

Bestell dir das neue Kochbuch

"OMNIA-KITCHEN" - One-Pott, Aufläufe & Gratins

 

Zum Shop

Spare Porto schon ab 2 Büchern!

Liebe Grüße

Bianca (und Frank, der geschmacklich nicht nur durch Höhen und Tiefen müsste, sondern auch meine Küche immer wieder mit sauber gemacht hat 😀 )

Geschrieben am

Es muss nicht immer Kuchen sein!

Nussecken aus dem Omnia-Backofen

Wenn dich jemand Fragen würde "Was backst du im Omnia-Backofen?", wäre deine Antwort bestimmt so etwas wie "Zitronenkuchen",  "Marmorkuchen" oder "Schokokuchen", oder? Und wenn ich dir jetzt sage, dass ich regelmäßig Nussecken darin backe? Ja, genau! Nussecken! Das ist nämlich prima machbar.

Klar, sind die etwas aufwendiger, aber es lohnt sich!

Probier´die Nussecken aus dem Omnia-Backofen - damit begeisterst du jede/n 😉 

Zutaten:

Teig

65g      Butter oder Margarine

60g      Zucker

1           Ei 

150g    Mehl

½ TL  Backpulver

Belag

2 EL       Aprikosenmarmelade 

100g      Butter oder Margarine

80g        Zucker

1 Päck.   Vanille-Zucker

100g      gehackte Haselnüsse

100g      gemahlene Haselnüsse

2 EL      Wasser

600g     Kuvertüre

Zubereitung:

Für den Teig Butter mit Zucker und Ei schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach untermischen. 
Omnia-Backform am Außen- und Innenrand einfetten. Aufbackgitter und zugeschnittenes Backpapier in die Omnia-Form legen (näheres erklärt euch das YouTube-Video etwas weiter unten). 

-> Die Nutzung des Aufbackgitters in Verbindung mit dem Backpapier verhindert einen zu dunklen Boden der Nuss-Ecken, der ja gewöhnlich immer sehr hell und weich ist! Bei dem wiederverwendbarem Backpapier handelt es sich um ein sehr dickes Backpapier. Somit drückt sich die Form des Aufbackgitters auch nicht durch. 

Teig einfüllen und mit Hilfe eines mit Wasser befeuchtete Löffels glatt streichen. 

Nun die Aprikosenmarmelade auf dem Teig verteilen.

Für den Nuss-Belag den Zucker mit Vanillezucker und Butter im Wasserbad auflösen. Sobald der Zucker aufgelöst ist, die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen. Nun die gehackte und gemahlene Haselnüsse in die Butter einrühren. Das Wasser zufügen und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. 

Die Haselnussmasse auf dem Teig verteilen und glatt streichen.

Nuss-Ecken 25 Minuten auf kleiner Flamme (150°) backen.

Nach dem Backen, die Ränder mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen. Nuss-Ecken ein paar Minuten etwas abkühlen lassen. Aus der Form stürzen und noch warm in 14 Stücke teilen. Nuss-Ecken vollständig abkühlen lassen.

Kuvertüre schmelzen. Alle Seiten der Nuss-Ecken in die Kuvertüre tauchen und auf einem Kuchengitter oder Teller abkühlen lassen.

Und wie findest du das Nusseckenrezept für den Omnia-Backofen. Natürlich findest du auch dieses Wahnnsinnsrezept in unserem Backbuch. Wenn du Lust auf noch mehr Backrezepte für den Omnia-Backofen hast, dann schau dir unser Backbuch an.

Schau dir das Backbuch an

Hier gehts zum Shop für weitere Infos

Liebe Grüße

Bianca

Geschrieben am

Kochideen aus dem Omnia-Backofen

Abwechslungsreich Kochen mit dem Omnia-Backofen

Als ich vor zwei Jahren angefangen habe, mit dem Omnia-Backofen zu kochen stand ich auch vor vielen Fragezeichen. Ich hörte immer wieder nur: "Du kannst darin alles mache, was du auch im Backofen machst!"

Grundsätzlich ist die Aussage ja richtig, aber auch ziemlich oberflächlich und allgemeingehalten. Spätestens dann, wenn ich eine Pizza im Omnia-Backofen machen will, dann merke ich den gravierenden Unterschied.

Meine erste Frage, als ich den Omnia-Backofen benutzte war "Wieviele Zutaten brauch ich?". Die nächste Frage folgte sogleich "Wann ist es gar???". Zwei Fragen, die eine gravierende Rolle spielen und überhaupt nicht mit der These "Du kannst darin alles mache, was du auch im Backofen machst!" zusammenpassen.

Klar kann ich darin alles machen, was ich im Backofen mache, wenn ich Menge und Zeit weiß! Natürlich lernt man diese beiden Faktoren mit der Zeit. Aber es ist doch toll, wenn schon jemand diese Arbeit gemacht hat und man aus diesen Erfahrungen schöpfen kann. Daher haben wir einige Kochideen für den Omnia-Backofen in unserem Kochbuch "Omnia-Kitchen - Herzhaftes aus dem Omnia-Backofen" zusammengefasst. Schau dir mal an, was man mit dem Omnia-Backofen alles machen kann...

Konfetti-Topf

Kinder lieben diesen Konfetti-Topf. Tortellinis mit buntem Gemüse, was Kindern schmeckt. Ein One-Pot-Gericht, was schnell zubereitet ist.

Hackfleischrolle

Diese Hackfleischrolle wirst du lieben! Einfach zubereitet, aber sowas von lecker und raffiniert. Das musst du probieren!

Gyrosauflauf

Hol dir in Stück Griechenland nach Hause!Mit Schafskäse überbacken.  Mit diesem Gyrosauflauf verzauberst du jeden. 

Kartoffelgratin

Den Konfetti-Topf lieben Kinder! Tortellini mit viel Gemüse in wenigen Minuten auf den Tisch. Ein One-Pott-Gericht - genau das Richtige beim Camping!

Grillwurstgulasch

Vom letzten Grillen sind noch Grillwürstchen übrig geblieben und du weißt nicht, was du damit zubereiten sollst? Dann ist dieses Rezept absolut richtig für dich! Bei Kindern ist dieser Grillwurstgulasch sehr beliebt.

Pizza "Calzone"

Eine wundervolle Pizza "Calzone" kann man mit dem Omnia-Backofen zubereiten. Mit einigen tricks gelingt sie auch dir!

Überbackener Schafskäse mit Tomaten

In nur wenigen Minuten zauberst du ein mediterranes Geschmackserlebnis im Omnia-Backofen! Der überbackene Schafskäse mit Tomaten hat Suchtgefahr. Das Baguette kannst du ebenfalls ganz einfach im Omnia-Backofen backen. Ein Rezept dazu findest du im Backbuch.

Alle diese Rezepte und noch viel weitere findest du in unserm Kochbuch "Omnia-Kitchen - Herzhaftes aus dem Omnia-Backofen".

Bestell dein Kochbuch bequem in unserem Shop!

Ab 2 Büchern schon Porto sparen!

Kochst du auch gerne nach dem Motto "Alles aus einem Pot"? Wir auch!

Dann haben wir bald es was großartig neues für dich!

Liebe Grüße

Bianca & Frank

©omnia-kitchen.com

Geschrieben am

Nudelauflauf “Bella Italia”

Kleiner Auszug aus dem Kochbuch

Du suchst eine Nudelauflauf, der einfach im Omnia-Backofen zuzubereiten ist, dazu noch lecker schmeckt ohne viel Aufwand und auch noch Kindern schmeckt? Mit dem Nudelauflauf "Bella Italia" hast du genau den Auflauf gefunden, den du suchst!

Der Nudelauflauf "Bella Italia" hält was er verspricht: Das kräftige Grün des Basilikum und das frische Rot der Tomaten schließen die hellen Nudeln ein, wie die Farben der Italienischen Flagge. Die italienischen Kräuter und der frisch geriebne Parmesan geben diesem Nudelauflauf den letzten Pfiff. Sogar bei Kindern ist der Nudelauflauf sehr beliebt.

Und, wenn man mal etwas anderes essen möchte, dann wandelt man den Nudelauflauf einfach ab - mit Champignons, Zucchini, Paprikaschoten und was einem sonst noch alles einfällt. Bei diesem Nudelauflauf sind dir keine Grenzen gesetzt!

Probier ein Stück Italien...

Zutaten

300g      Penne (Nudeln)

1              Knoblauchzehe

250g      Cocktailtomaten

3-4 Eßl. Tomatenmark

200ml    Rama Cremefine/Sahne

50ml      Olivenöl

3-4 TL    ital. Kräuter (TK)

1 Eßl.    Brühe

150g     geriebener Käse

1 Eßl.   geriebener Parmesan (optional)

Salz, Pfeffer

frischer Basilikum

Zubereitung

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Die Kochzeit allerdings um 2 Minuten reduzieren, da sie im Omnia noch weiterkochen und ansonsten zu weich werden.

 

Knoblauch schälen und klein hacken. Den gehackten Knoblauch in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Rama Cremefine/Sahne, Tomatenmark, Brühe und den italienischen Kräutern verrühren. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Soße ggf. etwas mit Wasser verdünnen. Es sollte eine Konsistenz wir Buttermilch haben, also leicht dicklich.

Ein wenig frischen Basilikum hacken, in die Soße geben und unterrühren.

Die Omnia-Form mit etwas Olivenöl einölen.

Die Nudeln einfüllen und die Soße darauf verteilen. Nun die Soße, mit einem Löffel, etwas unter die Nudeln heben.

Cocktailtomaten in Scheiben schneiden und über die Nudeln schichten. Den geriebenen Käse darübergeben. Wer mag kann jetzt auch Parmesan darüber streuen. Das Ganze  für 5 Minuten auf voller Flamme auf den Gaskocher stellen. Anschließend weitere 30 Minuten bei halber Flamme fertig überbacken.

Dieses Rezept und noch viele weitere findest du in unserem Kochbuch "Omnia-Kitchen - Herzhaftes aus dem Omnia-Backofen". Alle Rezepte sind von uns extra für den Omnia-Backofen erprobt und entwickelt worden.

Du backst gerne? Prima, auch diesen Wunsch können wir erfüllen 😉 . Mit "Omnia-Kitchen - Backideen mit dem Omnia-Backofen"

Schau doch mal in unserem Shop vorbei. Dort findest du mehr Informationen zum Koch- und Backbuch von Omnia-Kitchen!

Zum Shop

Koch- und Backbücher für den Omnia-BAckofen

Liebe Grüße

Frank & Bianca

Geschrieben am

OMNIA-KITCHEN

Kochen und Backen mit dem Omnia-Backofen

Aus eigener, leidvoller Erfahrung wissen wir, dass die Arbeit mit dem Omnia-Backofen manchmal eine ziemliche Herausforderung ist.

Schließlich darf man den Deckel vom Omnia-Backofen nicht immer öffnen, weil dann die Oberhitze flöten geht. Und genau da liegt das Problem! Wie soll man rauskriegen, wann der Kuchen gar oder das Fleisch durch ist, wenn man den Deckel nicht ständig öffnen darf?

Mein erster Kuchen war eine Katastrophe! Teig zusammenrühren war ja noch ganz einfach. Schwierig wurde es, als ich den Omnia-Backofen auf dem Gaskocher hatte. Erstmal volle Pulle! Mal gucken, wie er in 30 Minuten aussieht. Es waren noch keine 10 Minuten rum, da dachte ich, es brennt irgendwo. Unter dem Omnia-Deckel und durch die kleinen Löcher dran unheimlich viel Qualm!!! Schnell den Gasregler ausgedreht und mutig den Deckel vom Omnia-Backofen hochgenommen. Oh je…schnell wieder drauf geknallt, weil ansonsten die Nachbar womöglich die Feuerwehr gerufen hätten. Der Kuchen war mega schwarz! Und das nach noch nicht einmal 10 Minuten. Allerdings auf höchster Flamme 😀 .

Mit dieser Aktion hatte ich die Herausforderung angenommen. Ein neuer Kuchen musste her. Gleicher Teig. Diesmal habe ich die Flamme nicht so hoch gedreht, die Zeit aber auch nicht verändert. Und zack…diesmal hat es etwa 20 Minuten gedauert, bis der Qualmsich bildete. Nun ja, der Kuchen war nicht ganz so schwarz, aber schwarz – mit einem cremigen Kern 😉 .

Danach habe ich im Internet gesucht. Aber alles was ich fand, waren Rezepte, die mich derzeit nicht weitergebracht haben. Völlig kompliziert. Keine Angaben zur Hitze. Was muss ich den nun einstellen? Wie sind die Zeitangaben?

Man hört immer wieder: “Du kannst im Omnia-Backofen alles machen, was du auch im Backofen machst!”. Diese Aussage ist nur halbrichtig! Schließlich hat die Omnia-Form nur ein Fassungsvermögen von 2 l, wobei nur 1,4 l für die Zubereitung empfohlen wird. Und genau da liegt das nächste Problem: Wieviel Zutaten benötige ich?

Ich habe mich dann mit dem Omnia-Backofen auseinander gesetzt. Einiges ging schief und einiges klappte auf Anhieb. Dies trieb mich nach vorne. Mehr und mehr Rezepte gelangen immer besser und ich hab den Bogen immer besser rausgehabt. Der Omnia-Backofen und ich wurden mittlerweile beste Freunde!

Ihr seht: Auch ich haben mal angefangen! Auch ich stand vor all den Problemen mit dem Omnia-Backofen!

Somit habe ich Rezepte für den Omnia-Backofen entwickelt und optimiert. Schlussendlich ist daraus OMNIA-KITCHEN entstanden.

OMNIA-Kitchen soll helfen mit dem Omnia-Backofen (besser) klar zu kommen. Die Omnia-Rezepte sollen inspirieren.

Lass dich verzaubern von der Einfachheit im Umgang mit dem Omnia-Backofen!

Jetzt kann jede/r mit dem Omnia-Backofen kochen und backen!

OMNIA-Kitchen macht es möglich!

Omnia-Kitchen sind die neuen Koch- und Backbücher, die bei keinem Camper fehlen dürfen!

In diesem Sinne wünschen wir euch gutes Gelingen mit dem Omnia-Backofen!

Bianca & Frank Bartolitsch

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken